Warum Aussehen nicht alles ist

Warum Aussehen nicht alles ist

Wir haben nun gelernt, wie man abnimmt und effektiv Muskeln aufbaut. Dein Leben hat sich schlagartig verändert und du fühlst dich einfach tausendfach besser. Du traust dich auch nun offen auf Frauen zuzugehen, um sie kennenzulernen. Du weißt einfach, mit diesen Muskeln werde ich gut ankommen. Und doch merkst du, dass Frauen anfangs ein sehr positives Bild von dir haben, es sich aber von Minute zu Minute negativ verändert. Sie merken, dass du nur ein kleiner Wicht mit großen Muskeln bist, aber dahinter ein zerbrechlicher Kern steckt, der jahrelang vor dem PC saß, um sich mit seiner Hand zu vergnügen.

Was ist wirklich wichtig?

An dieser Stelle musst du einfach verstehen, dass Muskeln zwar ein guter Bonus sind, sie dir aber nicht die Arbeit abnehmen, wirkliche selbstbewusste Ausstrahlung zu erlangen. Das fängt nicht äußerlich an, sondern beginnt tief in deinem Inneren. Ist dir auch schon mal aufgefallen, wie viele durchschnittliche Kerle, mit richtig heißen Frauen unterwegs sind? Sie haben kein Six Pack und kein Model-Gesicht.

Schönheit kommt von Innen

Sie haben etwas anderes, was Frauen in den Bann zieht. Sie sind einfach selbstsicher in ihrem Wesen und im Wissen Frauen zu schätzen. Keine Muskeln, keine Fassade, keine überstylten Kleider. Einfach sie selbst und ihre Art und Weise die Frauen verzaubert. Ich möchte mich auch von diesem Glaubenssatz distanzieren der immer wieder von verzweifelten Männern in die Wege geleitet wird: „Ich bin zu hässlich, um Frauen kennenzulernen.“ Wenn du glaubst, du seist hässlich, dann bist du auch hässlich!

Denn du formst dir in diesem Moment deine eigene Realität und in der bist du eben der Typ, der keinen Erfolg bei Frauen hat. Ich schwöre dir hier und jetzt. Eine Realität ist nur so real, wie du sie dir selbst formst. Sie ist abhängig von deinen Glaubenssätzen und Sichtweisen. Du bist ein Frauenheld. Also geh raus und zeige es allen.

Viel Glück und Spaß wünscht dir dein verrückter Autor!